15. Würzburger Improtheaterfestival – Demokratie leben! Würzburg Springe zum Inhalt

15. Würzburger Improtheaterfestival

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 26.10.16 - 30.10.16
Ganztägig

Veranstaltungsort
Jugendkulturhaus Cairo

Kategorien Keine Kategorien


Seit 2001 veranstalten das Jugendkulturhaus Cairo und „die Kaktussen“ gemeinsam das Würzburger Improtheaterfestival. Was als waagemutiges Experiment begann, ist mittlerweile zu Deutschlands größtem Festival seiner Art ausgewachsen.

 

2016 steht unter anderem das Thema Demokratiebildung von Jugendlichen im Fokus: Kooperation, Kommunikation, Wertschätzung, Wahrnehmung der Anderen und Toleranz sind wichtige Faktoren für eine funktionierende Demokratie und stärken nicht zuletzt auch die Residenz, um radikalen Einflüssen – für die man in der Pubertät anfälliger ist – aktiv entgegenzuwirken.

Die Methoden des Improvisationstheaters eignen sich sehr gut, um die genannten Fähigkeiten Jugendlichen spielerisch näher zu bringen: Improtheater ist eine Form des Theaters, bei der die Handlung einer Szene aus dem Moment heraus entsteht. Es gibt keine vorher festgelegten Charaktere und keine festgeschriebene Handlung. Für die Spielenden ergibt sich daraus automatisch, dass sie sich gegenseitig zuhören und auf den Anderen eingehen müssen, um das Zusammenspiel zu ermöglichen und die Illusion zu wecken, die Handlung sei abgesprochen.

Es bedarf also genau der Fähigkeiten, die für den demokratischen Diskurs essentiell sind: Wahrnehmung, Kooperation, Kommunikation. Die Jugendlichen werden durch Improvisationstheater dafür sensibilisert, dass verschiedene Menschen unterschiedlich denken, da sie im Ringen um eine gemeinsame Geschichte direkt mit dieser Tatsache konfrontiert werden.

Alle Termine und Veranstaltungsorte: http://improtheaterfestival.de/de/