Willkommenskultur | Demokratie leben! Würzburg Springe zum Inhalt

Willkommenskultur

Matthias-Ehrenfried-Haus: „Treffpunkt somalischer Frauen“

Von März bis Juli 2016 fanden im Matthias-Ehrenfried-Haus Würzburg drei Mal im Monat Treffen von somalischen Frauen aus ganz Würzburg statt. Zwischen 8 und 15 Frauen mit ihren Kindern im Alter von 0 bis 8 Jahren nahmen jeweils teil. In den Räumen des Seniorencafés kochten sie traditionell aus frisch gemahlenen Gewürzen Tee, beteten und kamen ins Gespräch. Unter anderem wurde hier auch eine Aktion für die Veranstaltung „Frühling international“ sowie das Zuckerfest geplant.

Pädagogische Mitarbeiterinnen beantworteten den Frauen u.a. Fragen über das Leben in Würzburg, boten die Möglichkeit, Angebote des Hauses und Mütter anderer Nationen kennenzulernen und erfuhren etwas über die jeweils andere Kultur. Gemeinsam wurde ein regelmäßiger Nähtreff initiiert, der von einer Handarbeitslehrerin und einer ehemaligen Teilnehmerin eines Nähkurses des Matthias-Ehrenried-Hauses geleitet wurde. Den Frauen wurden erste Kenntnisse an der Nähmaschine vermittelt. Zudem stand die Kommunikation in deutscher Sprache im Mittelpunkt, sodass die Frauen ohne Angst vor Aussprachefehlern die Sprache üben und sich gegenseitig bei fehlendem Vokabular unterstützen konnten.

Für die deutschen Leiterinnen war der Nähtreffs eine besondere Herausforderung, da die somalischen Frauen aufgrund ihrer Kultur eine andere Vorstellung von z. B. Pünktlichkeit oder Gesprächslautstärke hatten. Als Dank brachten sie den Verantwortlichen zum Abschluss des Kurses somalische Gebäck-Spezialitäten!

Für den Herbst 2016 ist eine Weiterführung der Treffen der somalischen Frauen in den neuen Räumlichkeiten des Matthias-Ehrenfried-Hauses geplant. Ziel ist es, die Frauen in den offenen Treff „Café komm“ für Mütter und Kinder zu integrieren.

 

DSC_0002 DSC_0003 DSC_0004 DSC_0005