Antragstellung

Liebe Interessent:innen,

wir freuen uns auf Ihre/Eure Anträge 🙂

Herzliche Grüße,
Ihr Team der Partnerschaft für Demokratie in Würzburg

Anträge können von gemeinnützig anerkannten Vereinen /  Stiftungen / Personengruppen gestellt werden.

Der Antragssteller verpflichtet sich:
– sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland zu bekennen
– und eine den Zielen des Grundgesetzes förderliche Arbeit zu gewährleisten.

Als Träger der geförderten Maßnahmen haben wir zudem im Rahmen unserer Möglichkeiten und auf eigene Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass die als Partner ausgewählten Organisationen, Referent:innen etc. sich ebenfalls den Zielen des Grundgesetzes verpflichten. Uns ist bewusst, dass keinesfalls der Anschein erweckt werden darf, dass eine Unterstützung extremistischer Strukturen durch die Gewährung materieller oder immaterieller Leistungen Vorschub geleistet wird.

Einzelne, abgegrenzte Projektvorhaben

  • die zeitlich im Förderjahr liegen und erst nach der Förderzusage beginnen
  • die den Förderrichtlinien und den Zielen von “Demokratie leben!” entsprechen: Demokratie fördern, Vielfalt gestalten und Extremismus vorbeugen
  • die in Würzburg und somit im Fördergebiet stattfinden

Diese Projekte können beispielweise sein: Ausstellungen, Aktionstage und Workshops zur Demokratiestärkung, Fort- und  Weiterbildungsmaßnahmen, zum Beispiel zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz, Begegnungsprojekte, Jugendprojekte wie zum Bespiel Streetart, Theaterstücke, Sport oder digitale Konzepte, Erstellung von Lern- und Informationsmaterialien usw.

Weitere Informationen erhalten Sie/erhaltet ihr in den Grundsätzen der Förderung