Herzliche Einladung zur Demokratiekonferenz als rassismuskritische Fachtage

Herzliche Einladung zur Demokratiekonferenz als rassismuskritische Fachtage

Kostenlos für alle

Wir laden Sie und Euch ganz herzlich zur diesjährigen Demokratiekonferenz ein! Im open space Format werden wir mit Ihnen/Euch zum Thema „Rassismus in Würzburg – Wir stellen uns. Visionen – Projekte – Netzwerkeins Gespräch kommenund dabei Ihre/Eure Ideen in den Mittelpunkt stellen.

Die Demokratiekonferenz als rassismuskritische Fachtage wird begleitet von zwei Abendveranstaltungen: Am Dienstag, den 9.November 2021, von 19:00 bis 21:00 Uhr wird es ein Gesprächsformat unter anderem mit Mo Asumang und Tekiez Halle geben. Dieser Abend findet auch in Kooperation mit der Akademie Frankenwarte statt.

Mo Asumang ist gleichermaßen Regisseurin, Produzentin, Autorin und Moderatorin. Sie war bereits mehrmals zu Lesungen, Filmvorführungen oder Podiumsgesprächen in Würzburg zu Gast. Mo Asumang wurde im 2019 für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

TEKIEZ Halle ist eine Initiative, die sich nach den Anschlägen vom 09. Oktober 2019 auf die Synagoge in Halle und die Mordanschläge am Imbiß dort gegenüber hin gegründet hat. Tekiez Halle, das sind insbesondere Ismet und Rifat Tekin vom Kiez Döner auf der Ludwig- Wucherer-Straße. Sie werden von einer Soligruppe unterstützt und ihr Laden ist heute ein Ort der Erinnerung an Kevin und Jana. Am 09.11. wird Ismet Tekiez bei uns in Würzburg zu Gast sein.

Am Mittwoch, den 10. November 2021 zeigen wir um 19:00 Uhr den Film „Masel Tov Cocktail“ von den Regisseur:innen Arkadij Khaet und Mickey Paatzsch. Die Arbeit im open space Format zum Thema „Rassismus in Würzburg – Wir stellen uns“ findet von Mittwoch bis Donnerstag statt, am Mittwoch ganztägig von 09:00 bis 18:00 Uhr und am Donnerstag von 09:00 bis 14.30 Uhr.

Nicht erst mit den Anschlägen der letzten Jahre in Hanau und der Black Lives Matter Bewegung ist das Thema Rassismus aktueller denn je. Dabei stellt sich die Frage: Wie können wir als Stadtgesellschaft gemeinsam über dieses Thema nachdenken und Handlungsmöglichkeiten entwickeln? Mit der Demokratiekonferenz werden wir einen Ort schaffen, wo dies gelingen kann – gemeinsam mit Vertreter:innen aus der Zivilgesellschaft, Behörden und anderen Institutionen.

Warum ein open space Format? Im open space bestimmen die Teilnehmenden die Diskussionsschwerpunkte: Wo ist ein aktueller Handlungsbedarf? Wo liegen die größten Herausforderungen? Wie können wir uns besser vernetzen?

Wir bieten dabei einen klar strukturierten Rahmen mit Zeitslots und Räumen, den Sie/Ihr inhaltlich füllt. Gearbeitet wird in selbstgewählten Kleingruppen. Die Teilnehmenden bestimmen darüber, wann und wo diskutiert wird, wie lange und worüber. Alle Ergebnisse des Prozesses werden festgehalten und stehen im Anschluss allen Beteiligten zur Verfügung. Aus den Ergebnissen planen Gleichgesinnte am Ende erste Schritte für neue Aktionen und Projekte. Mehr zum open space.

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen – an einem Ort, an dem wir mit Ihnen/Euch gemeinsam die Zukunft ausprobieren werden!

Die Anmeldungen ist ab sofort möglich und für die beiden open space Tage vom 10.11 bis 11.11.2021 und die beiden Abendveranstaltungen jeweils am 09.11.2021 und 10.11.2021 getrennt möglich. Alle Veranstaltungen sind kostenlos!

Wichtig: Am Veranstaltungsort gelten die Hygienevorschriften der Jugendbildungsstätte Unterfranken und wegen der aktuellen Lage der 2G Grundsatz (geimpft oder genesen). (Stand 9.11.21)

Die Demokratiekonferenz als rassismuskritische Fachtage ist eine Kooperation der Partnerschaft für Demokratie Würzburg (Stadt Würzburg und Würzburger Bündnis für Demokratie und Zivilcourage), dem Bezirksjugendring Unterfranken und der Jugendbildungsstätte Unterfranken.

Ablauf

Dienstag, 09. November 2021

  • 19:00 – 21:00 Uhr, Gesprächsformat mit Mo Asumang und Ismet Tekin von TEKIEZ Halle

Mittwoch, 10. November 2021

  • Ab 08:30 Uhr, Ankommen in der Jugendbildungsstätte
  • 09:00 Uhr, Eröffnung und Begrüßung
  • 09:30 Uhr, Einführung in die open space Methode
  • 10:45 – 17:15 Uhr, Zusammenkommen in Räumen und Gruppen
  • 12:30 – 14:00 Uhr, Mittagessen
  • 17:15 Uhr, Zusammenkommen und Reflexion
  • 18:00 Uhr, Abendessen
  • 19:00 – 21:00 Uhr, Filmvorführung „Masel tov Cocktail“ und anschl. Diskussion

Donnerstag, 11. November 2021

  • 09:00 Uhr, Ankommen mit Kaffee und Tee
  • 09:45 Uhr, Leserunde
  • 10:15 Uhr, Ausblick
  • 10:40 Uhr, Handlungsplanung und Vorstellung
  • 12:30 Uhr, Abschluss des inhaltlichen Teils
  • 13:00 Uhr, Mittagessen
  • 14:30 Uhr, Ende der Gesamtveranstaltung

Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.

Share:

Share on facebook

Weitere Projekte

Konstruktiv kommunizieren und Brücken bauen

Workshop des Jugendforums Würzburg am 03.10.2021 Zwei Mitglieder des Jugendforums Würzburg sowie zwei Interessierte haben sich am 03.10.2021 im Rahmen eines ganztägigen Workshops mit Referent:innen